Der ganz besondere Mädelsabend

Ich konnte mir zunächst nicht viel darunter vorstellen, als eine Freundin die Idee hatte, mit einer kleinen Mädelsgruppe in die Manufattura nach Düsseldorf zu gehen. „Keramik bemalen“, sagte sie und ich stellte mir irgendwie direkt die matschige runde Töpferscheibe aus GHOST – Nachricht von Sam vor…

 

Am verabredeten Abend steige ich in Düsseldorf Derendorf aus dem Auto – hier reiht sich ein individuelles Geschäft andas nächste. Es herrscht ein ganz besonderes Flair! Das Leben findet gerade im Sommer auf der Straße vor den ausgefallenen Restaurants und Cafés statt. Mir gefallen solche Stadtteile mit kleinen inhabergeführten Läden, wo es scheinbar nicht viel von der Stange gibt. Und mittendrin: Die Manufattura von Max – genauso stellt er sich vor, als wir das gemütliche Ladenlokal betreten - „PROSECCOOOOO, Mädels???“ – Sicher! So fängt der perfekte Mädelsabend an!

 

Pinke und lila Pompons baumeln von der Decke, an den Wänden stehen deckenhohe Regale mit weißer unbehandelter Keramik, davor lange, mit Farbflecken übersäte Holztische. Unserer ist gemütlich eingedeckt: für jeden von uns steht schon ein Glas mit verschiedenen Pinseln und eine kleine Anmischschale aus Porzellan bereit. In der Mitte des Tisches steht eine zur bunten Farbskala präparierte Keramikpatte. Dazwischen laden köstliche Oliven, Ciabatta und italienische Dips zum Snacken ein.

Die matschige runde Töpferscheibe verpufft auf einmal im kreativen Farbrausch der Manufattura. Und dazwischen Max, der schon wieder die Prosecco Flasche schwingt: „Mädels, wer will nochmaaal?“

 

Unser sonst so lautes Geschnatter wird leiser, als sich jeder auf das blasse Keramikstück, das man aus einem der Regale ausgesucht hat, konzentriert. Der Prosecco ist auf einmal nur noch halb so wichtig und die Oliven landen auf der Ladentheke… Wir brauchen Platz! Max ist ein ganz wunderbarer Gastgeber und erklärt geduldig jedem die Vorgehensweise beim Bemalen der Keramik. Er hilft dabei, die richtigen Farben auszuwählen, den Farbauftrag zu gestalten und rettet auch manchen ungewollten Tupfer – außerdem reicht er regelmäßig den Prosecco, weil der ja die Finger lockert und den Kopf frei macht. Zweieinhalb Stunden sitzen wir also dort und arbeiten an unseren individuellen Meisterstücken.

Am Ende geben wir die bemalten, aber sonst unbehandelten Keramikteile in Max‘ weitere Obhut. Das Finish, also das Glasieren, das in Handarbeit ausgeführt wird, und das Brennen im hauseigenen Brennofen übernimmt die Manufattura.

 

Heute halten wir alle unsere Schmuckstücke in Händen und sind mächtig stolz. Neben einer Menge Spaß haben wir ein kleines kreatives Wunder vollbracht. Ich kann diesen Event wirklich nur empfehlen.

 

Max ist mit seinem Team von der Manufattura ein wahrer Happy Spot!

Manufattura Düsseldorf - www.maufattura.com

Schwerinstraße 7,  40477 Düsseldorf, Tel.: 0211 5136409

Öffnungszeiten: Di. - Fr. 11.00 – 19.00 Uhr,  Sa. 10.00 – 16.00 Uhr
1. Donnerstag im Monat:  19.00 – 22.00 Uhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 0