...durch Dick und Dünn

Wir sitzen in Pula am Segelhafen und haben dieses aufgeregte Kribbeln im Magen – wir warten auf unseren ersten Segeltörn. Das Segeln ist aber nicht der Grund für unser gespanntes Warten. Heute lernen wir unsere Crew kennen. Wir begeben uns für eine Woche mit drei Fremden auf den Segeltörn in Richtung Kornaten. Der Skipper aus Wien, Gert, ist der erste Mitsegler, den wir kennenlernen und es passt auf Anhieb. Bleiben noch „die Belgier“. Und als sie auf den Hafenparkplatz fahren und aus dem Auto steigen fühlt es sich auf einmal an, als würden wir alte Freunde nach langer Zeit wiedersehen.

 

DAS war im Sommer 2012!!!

 

Seitdem ist eine herzliche und vertraute Freundschaft entstanden, hat ein weiterer Segeltörn mit unserer bunten Crew stattgefunden und diverse gemütliche Abende bei uns „den Potties“ oder in der Wallonie bei „unseren Belgiern“. Ralph und Bine gehören fest in unser Leben. Wir vier glauben heute, dass es Schicksal war, wie wir uns getroffen haben, denn uns trennen nur 140 km.

 

Freundschaft gehört einfach dazu, um sich über die Maßen gesund und glücklich zu fühlen. Menschen, die Dir zeigen, dass Du wichtig bist, Deine Meinung wichtig ist und Deine Präsenz eine Bereicherung ist. Das ist genau was wir erleben, wenn wir an unsere Pottie-Belgium-Connection denken.

 

Erlebt haben wir es erst kürzlich – vier Jahre nachdem wir im Hafen von Pula gewettet haben, wer die „Pommesesser“ zuerst erkennt .

Sie standen schon im Eingang zu ihrem gemütlichen Haus und strahlten über beide Ohren. Während Ralph mit der Brötchentüte winkte, sprang Bine aufgeregt auf mich zu. Geheimnisvoll hatten die Zwei ein sportliches Outdoor Wochenende angekündigt… und das sollte es werden – vor allem aber lustig.

 

Nach dem Frühstück fuhren wir zum nahegelegenen Wasserfall von Coo in den Ardennen, nahe der Rennstrecke von Spa. Hier gibt es alle Aktivitäten, die das Outdoor-Herz höher schlagen lassen. Ein wirklich netter kleiner Ort mit gemütlichen Cafés und Restaurants (Link zu Coo Adventure). Unser Programm bestand aus Offroad-Quadfahren, ein wirklich cooles Erlebnis, und Kayaking, ein wirklich nasses Erlebnis. 

Als wir Sonntag nach einer ausgiebigen Wanderung nach Limbourg in der Brasserie St. Georges (wenn ihr in der Gegend seid, schaut es Euch an – ein wirklich netter Spot) ein kaltes Bier schlürfen steht fest: dieses Wochenende war ein weiterer Meilenstein in unserer besonderen Freundschaft.

 

„Durch Dick und Dünn“ ist unser Motto.

 

Bine hat ein tolles Rezept für diese Seite rausgesucht! Wir haben den Salat beim gemeinsamen Grillen ausprobiert... er ist nachahmenswert!!!

 

Bine's Fenchelsalat

Kommentar schreiben

Kommentare: 0