Wie stärke ich das Immunsystem?

 

Jetzt ist es höchste Zeit, das Immunsystem zu stärken! Eine ungesunde Lebensweise, viele industriell verarbeitete Lebensmittel, wenig Vitaminzufuhr und Bewegung – all das sorgt dafür, das wir zu viele Schlacken, Säuren und Gifte im Organismus ansiedeln. Damit sind wir nicht nur anfälliger für Krankheiten, der Organismus macht sich diese dann auch zum Nutzen. Denn mit einer Erkältung kann der Körper entgiften, weil man mit wenig Appetit, einer leichten Kost und viel Ruhe dem Organismus das gibt, was er jetzt gerade am meisten benötigt.

 

Eine Erkältung ist also durchaus ein willkommener Entgiftungsschub – trotzdem sollte man darauf achten, nicht jede Krankheit mitzunehmen, sondern das Immunsystem zu stärken, damit man gegen Krankheiten wie Erkältungen und Grippe geschützt ist.

 

Am besten wählt man frische Obst- und Gemüsesorten, die viel Vitamin C, E und Beta-Carotin enthalten. Vitamin C schützt unsere Zellen vor dem Angriff von freien Radikalen, Vitamin E unterstützt Abwehrkräfte. Beta-Carotin sorgt dafür, dass das Immunsystem gestärkt wird.

 

Überdies stärken die Mineralstoffe Zink, Selen und Eisen die Abwehrkräfte. Durch die Zuführung von Eisen werden Krankheitserreger bekämpft. Eisenmangel erhöht das Risiko, sich einen Infekt einzufangen. Das Spurenelement Selen unterstützt Enzyme, die für den Abbau von freien Radikalen zuständig sind. Zink unterstützt die Produktion von Antikörpern. Bei einem Zinkmangel ist das Immunsystem geschwächt, was zu einer längeren Heilungszeit bei Infekten führt.

 

Zu den Immunboostern gehören vor allem rote, gelbe, orangefarbene und grüne Gemüse! Brokkoli, Grünkohl, Karotten, Tomaten, Spinat etc. Kohlgemüse enthält überdies wichtige sekundäre Pflanzenstoffe, die Isothiocyanate, die maßgeblich dafür verantwortlich sind, die Aktivität der sogenannten Killerzellen zu steigern

 

Bei den Obstsorten eignen sich vor allem Zitronen, Grapefruit, Orangen und alle dunkelroten Früchte, um das Immunsystem zu schützen.

 

Beides, Obst und Gemüse sollten regelmäßig, frisch und regional/saisonal ausgewählt werden.

Kommentare: 0