Brombeeren

Jetzt geht sie los - die Brombeerzeit. Wenn der Sommer sich dem Ende neigt, tragen die Sträucher dicke Früchte. Aber das Pflücken ist wegen der vielen Dornen gar nicht so einfach... trotzdem lohnt es sich!

 

Brombeeren stecken voller Vitamine, Mineralstoffe und sekundärer Pflanzenstoffe. Die Liste der gesunden Inhaltstoffe liest sich wie das "Who-is-who" der Gesundheitshelfer.

  

Brombeeren enthalten den perfekten Mix aus Calcium und Phosphor. Das ist super für den Aufbau und die Erhaltung von Knochen und Zähnen. Nimmt man nämlich zu viel Phosphor mit der Nahrung auf, wird der Calcium-Haushalt beeinträchtigt. Auch das enthaltene Kalium bringt guten Nutzen. Es entwässert sanft und sorgt für einen guten Wasserhaushalt im Organismus. Rote Früchte enthalten immer auch eine ordentliche Portion Eisen. Bei Brombeeren hält sich das in Grenzen, allerdings ist der Vitamin C Anteil so hoch, dass das enthaltene Eisen perfekt vom Körper verwertet werden kann.

 

Anthocyane, die als Pfanzenfarbstoff für die intensive blaue Farbe verantwortlich sind, wirken antioxidativ und fangen freie Radikale im Körper ein. Dies gepaart mit den wertvollen Vitaminen E und A sorgt überdies für eine länger junge Haut - wer möchte das nicht???

 

Flavonoide, die reichhaltig in Brombeeren enthalten sind, haben einen antioxidativen und blutreinigenden Effekt und können entzündlichen Prozessen, man sagt sogar Krebs vorbeugen helfen.

 

Obendrein haben Brombeeren pro hundert Gramm nur 38 Kilokalorien (kcal).


Nährwerte für 100 g Brombeeren

ca. 38 kcal

1,2 g Eiweiß

5 g Kohlenhydrate

4 g Ballaststoffe

0,8 g Fett

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.