Himbeeren

Himbeeren zählen zu den ältesten Kulturfrüchten Deutschlands. Sie haben von Mai bis August Saison – je nach Sorte. Manche sind sogar noch bis in den Herbst super lecker.

 

Himbeeren stecken voller Vitamine, Mineralstoffe und sekundärer Pflanzenstoffe.

 

Neben Provitamin A und Vitamin B enthalten Himbeeren jede Menge Vitamin C, schon 150 Gramm enthalten ein Drittel des benötigten Tagesbedarfs eines Erwachsenen.

Der Gehalt an Eisen in Himbeeren gilt als bemerkenswert, deshalb wirkt die rote Frucht blutreinigend und blutbildend. Da Eisen erst in Verbindung mit Vitamin C vom Organismus richtig verwertet werden kann, ist diese Kombination in der Himbeere besonders wertvoll.

 

Eine große Portion von 250 Gramm Himbeeren enthält zudem in etwa 100 Milligramm Calcium.

 

Auch Folsäure, Magnesium und Kalium zählen zu den wertvollen Stoffen in Himbeeren.

 

Flavonoide, die der Himbeere ihre strahlend rote Farbe geben, haben einen antioxidativen und blutreinigenden Effekt und können entzündlichen Prozessen, man sagt sogar Krebs vorbeugen helfen.

 

Obendrein haben Himbeeren pro hundert Gramm nur 34 Kilokalorien (kcal).

 

Zusammengefasst: Die Himbeere wirkt entzündungshemmend, schweißtreibend, appetitanregend, abführend und harntreibend auf den Organismus ein. Zudem wird das Immunsystem gestärkt, die Harn- und Galleabsonderung wird unterstützt, Darm- und Verdauungsbeschwerden werden positiv beeinflusst, der Körper wird belebt, der Stoffwechsel angeregt und die Inhaltsstoffe der Himbeere schützen die Blutgefäße.


Nährwerte für 100 g Himbeeren

ca. 34 kcal

1,3 g Eiweiß

4,8 g Kohlenhydrate

4,7 g Ballaststoffe

0,3 g Fett

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.