Mandeln

Eigentlich sind Mandeln gar keine Nüsse - sie werden oft fälschlicherweise aber dafür gehalten. Mandeln sind eigentlich Steinfrüchte!

 

Experten sagen, dass Mandeln äußerst wertvoll für die Gesundheit sind. Schon eine Handvoll pro Tag soll das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken und die Verdauung begünstigen. Sehen wir uns die Gesundpunkte einmal genauer an:

 

Klar, Mandeln enthalten Fett (sogar etwa 50%), aber es handelt sich hierbei um viele ungesättigte Fettsäuren, also „gesundes Fett“. Zum Beispiel trägt die Ölsäure (einfach ungesättigt) dazu bei, die Blutfettwerte zu senken und das Herz-Kreislauf-System zu stärken.
Magnesium und Calcium sind in dieser kleinen Frucht im Verhältnis ideal aufeinander abgestimmt. So können beide Mineralstoffe vom Körper perfekt aufgenommen und verwertet werden.
Die enthaltenen Vitamine aus der B-Gruppe sind alle wichtig für die Stoffwechselvorgänge im Körper und können diese begünstigen. Das Vitamin E in der Mandel ist ein bekanntes Antioxidans. Es bewahrt den Organismus vor freien Radikalen und die bereits genannten ungesättigten Fettsäuren vor Oxidation. Für unseren Körper bedeutet das: gesunde Zellen, schöne Haut, gesunde Haare und Nägel. Was will „Frau“ mehr?
Erinnert Ihr Euch an meinen Bericht über das Säure-Basen-Verhältnis? Mandeln gehören zu den basischen Lebensmitteln – anders als z.B. Nüsse.
Kalorienreich? Stimmt! ABER der Genuss von Mandeln in Maßen dient bei Heißhungerattacken als Hungerbremse. Das liegt an der Aminosäure Tryptophan, die nicht nur appetithemmende Wirkung hat, sondern auch stimmungsaufhellend wirkt. Kaue also als Zwischenmahlzeit einfach 5-6 Mandeln und du hast etwas gegen den Hunger und für die geistige und körperliche Gesundheit getan. Das Kauen ist dabei sehr wichtig, denn nur dann kann der Organismus alle wertvollen Inhaltstoffe auch aufnehmen.

Nährwerte für 100 g Mandeln

ca. 576 kcal

21 g Eiweiß

22 g Kohlenhydrate

12 g Ballaststoffe

49 g Fett

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.