Schokolade

 

Ich glaube ja, dass Schokolade etwas mit mir macht... also es ist dieses Glücksgefühl, die Kindheitserinnerungen. Sobald ich diesen cremig-schokoladigen Geschmack spüre, lächle ich. 

Hm...  und während das Engelchen auf meiner Schulter selig lächelt, klopft das Teufelchen an und sagt "Hallo Ernährungsberaterin!". Also begebe ich mich auf die Suche nach einer Rechtfertigung!

 

Ist sie nun gesund oder nicht?

Fakt ist: die meisten Sorten enthalten jede Menge Fett, Zucker und damit auch Kalorien.

 

Die Antwort liegt in dem Kakaogehalt! Darin stecken bestimmte Substanzen, die sich positiv auf unseren Blutdruck und die Herzgesundheit auswirken. Je mehr Kakao, also je dunkler die Schokolade, umso besser. Sie ist im Vergleich die gesundeste Alternative. Während in 100 g weißer Schokolade 63 g Zucker und 30 g Fett stecken, enthält dunkle Schokolade "nur" 44 g Zucker, aber 36 g Fett. Was sie aber so besonders macht, sind die Flavonoide aus der Kakaobohne. Diese machen die Blutgefäße elastisch und wirken blutdrucksenkend. Außerdem haben sie eine stark antioxidative Wirkung, so dass sie den Körper vor gefährlichen freien Radikalen schützen. Studien haben sogar gezeigt, dass Schokolade mit einem hohen Anteil an guten Flavonoiden zu einem Anstieg des "guten" Cholesterin, also des HDL geführt haben. Neben diesen sekundären Pflanzenstoffen (Link zum Blog) enthält die Kakaobohne auch einen Anteil Magnesium, Eisen und Kalzium, Beta-Carotin, Vitamin E, B1, B2 und Niacin. Das ist übrigens auch in der Kaffeebohne enthalten und ist ein wichtiges Stoffwechsel-Vitamin.

 

Soweit so gut... und was macht mich an der Schokolade so glücklich? Natürlich die gesunde Wirkung auf mein Herz und meine Gesundheit, aber auch der Anteil an Theobromin, eine organische Verbindung ähnlich wie Koffein, die den Kreislauf anregt und stimmungsaufhellend wirkt. Letztendlich hat aber den größten Anteil an die Wirkung unsere Psyche. Beim Verzehr von Schokolade wird unser Belohnungssystem aktiviert und Endorphine sowie Dopamin ausgeschüttet.

 

Was wir nicht vergessen sollten: bei allen gesundheitlich positiven Aspekten und dem guten Gefühl nach einem Riegel (dunkler) Schokolade... es ist und bleibt eine Süßigkeit, mit einem hohen Gehalt an Zucker und Fett. Regelmäßig in höhren Mengen konsumiert kann dies Übergewicht auslösen und für Herz-Kreislaufserkrankungen sorgen.

 

 

 


Nährwerte für 100 g Schokolade (70%)

ca. 498 kcal

11 g Eiweiß

46 g Kohlenhydrate

0 g Ballaststoffe

18 g Fett

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.