Feldsalat mit gebackenem Hokkaido

Dieser Salat strahlt in Farben wie Herbstlaub - schmeckt nur besser!

 

Zutaten (4 Portionen)

  • 150g Feldsalat
  • 1 kleiner Hokkaido
  • 3 TL Olivenöl
  • 1/2 Tasse rote Linsen
  • 1 Granatapfel
  • 30 g Walnüsse
  • 75 g Schafskäse
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Thymian

Für das Dressing:

  • 1 TL Kürbiskernöl
  • 1 TL Leinöl
  • 3 EL Himbeeressig
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Salz und Pfeffer

 Zubereitung (ca. 30 Minuten)

Alle Zutaten für das Dressing miteinander verrühren und beiseite stellen.

 

Backofen auf xx Grad vorheizen. Den Kürbis gut waschen, halbieren und die Kürbiskerne mit einem Löffel entfernen. Dann in Spalten schneiden und die Spalten halbieren. In einer großen Schüssel mit 3 EL Olivenöl, Salz und Thymian vermischen. Auf einem Blech mit Backpapier für 20 Minuten in den Ofen geben. In den letzten 5 Minuten den zerkrümelten Schafskäse darüber verteilen.

 

Die roten Linsen nach Packungsanleitung zubereiten und etwas abkühlen lassen. Die Granatapfelkerne auslösen und die Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten.

 

Den Feldsalat waschen und in eine Schüssel geben. Wenn die Kürbisspalten aus dem Ofen kommen, das Dressing über den Salat gießen und mit Linsen, Granatapfel und Kürbis anrichten.

 

Warum Granatäpfel so gesund sind? Hier geht es zum Foodie 

 

Download
Feldsalat mit Hokkaido
Das Rezept als Download
Feldsalat_mit_Hokkaido.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Kommentare: 0